fluidlab R-300 | Zellzähler & Spektrometer

Durch die Kombination eines vollwertigen Spektrometers mit einem automatisierten Zellzähler können eine Vielzahl von Analysen wie Absorptions-, Streulicht- und Kinetikmessungen, automatisierte Zellzählung und färbungsfreie Viabilitätsmessungen durchgeführt werden. Die intuitive Bedienung und die präzisen Messungen machen das fluidlab R-300 zum Laborgerät der Zukunft.

Hi, I'm fluidlab.

Das erste Gerät, das Zellzählung und Spektrometrie kombiniert

  • Automatisierte Zellzählung
  • Färbungsfreie Viabilitätsmessung
  • Extinktion & Kinetik (375-700 nm)

 

Angebot einholen

Zellzähler

Färbungsfreie Viabilitätsmessungen durch holografische Mikroskopie
Großes FoV für hohe statistische Sicherheit
Geringes Probenvolumen (4-20 µl)

Spektrometer

Vollständige Aufzeichnung der Spektralgraphen von 375 bis 700 nm
Keine Wartung und Neukalibrierung erforderlich
Tragbar und klein

Was Ihre Fachkolleg*innen über uns sagen

Dr. Erik Klapproth

Technische Universität Dresden

"Das fluidlab ist eine tolle Methode zur Zellzählung, weil es klein ist, man es in oder neben der Bench liegen hat und direkt auf den Probenträger acella pipettieren kann. Der Workflow ist wie bei der Neubauerzählkammer, jedoch zehn Mal schneller und angenehmer."

Das vollständige Interview hier lesen.

Juliane Hannemann, PhD

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

"Was wir wirklich schön am fluidlab R-300 finden, ist, dass es intuitiv bedienbar ist. Es ist simpel gehalten, sodass man jedem, der neu ins Labor kommt, einfach sagen kann, was er zu tun hat. Was uns auch gefällt, ist, dass es bei mehrfacher Messung einer Probe gut reproduzierbare Ergebnisse liefert."

Hier das vollständige Interview lesen.

Patrick Rüdiger

Biotechniker, BASF Ludwigshafen

"Im direkten Vergleich präferiere ich tatsächlich das fluidlab R-300, einfach aus dem Grund, dass es mir die gleichen zuverlässigen Ergebnisse wie meine Referenz-Photometer liefert, aber bei mir im Labor unter der Bench liegen kann. Bei uns stehen die Photometer zwei, drei Labore weiter. Ich muss also nicht extra in ein anderes Labor gehen."

Hier das vollständige Interview lesen.

Prof. Shu-Chuan Liao

National Taiwan University

"Das fluidlab R-300 kann gleichzeitig für die Zellkultur und bakterielle Kultivierung verwendet werden, was sehr praktisch ist. Das Gerät ist einfach zu handhaben, wir erhalten schnelle Ergebnisse, die Messung kann unabhängig vom Standort durchgeführt werden und das Gerät nimmt nicht viel Platz unter der sterilen Werkbank ein."

Das vollständige Interview hier lesen

Abspielen

Anwendungsfelder entdecken!

Technische Daten

Gerät

Das fluidlab R-300 nutzt die färbungsfreieTechnik der digitalen holographischen Mikroskopie (DHM), um die Zellzahl und Viabilität direkt in der Zellkulturumgebung zu analysieren. Im Gegensatz zur Hellfeldmikroskopie werden bei der DHM keine optischen Linsen verwendet, sondern ein sogenanntes "Hologramm" der Zellen erzeugt, das von einem Computer analysiert wird.

Abmessungen
128 mm x 94 mm x 33 mm
Gewicht
240 g
Display
3,5" Color Touch Screen
Konnektivität
802,11 b/g/n Wireless LAN
Batterie
Aufladbare Li-Ion battery
Batterie Laufzeit
5 Stunden
Eingangsspannung
5 V DC via USB-C Power Adapter
Netzteil
100 - 240 V AC 50/60 Hz
Datenspeicherung
Internal Flash Memory
* = Angaben zur Batterie hängen von der Netzwerkkonfiguration und vielen anderen Faktoren ab; tatsächliche Ergebnisse können variieren. Die Batterie hat begrenzte Aufladezyklen und muss eventuell durch anvajo ersetzt werden. Die Lebensdauer der Batterie und die Ladezyklen variieren je nach Verwendung und Einstellungen.
 

Zellzähler

Bildgebungsverfahren
Digitale Holografie
Analyse Methode
Machine Learning Classifier
Field of View
2,3 mm x 2,3 mm (5,3 mm²)
Zellgröße
3 - 80 µm (Zellzählung), 8 - 80 µm (Viabilität)
Zellkonzentration
104 - 107 Zellen/mL
Probenträger
anvajo acella Probenträger

Spektrometer

Lichtquelle
Multiwavelength LED Modul
Wellenlängenbereich
375 - 700 nm
Spektrale Bandbreite
< 2nm
Photometrischer Messbereich
0 - 2,5
Probenträger
Standard 10 mm Küvetten
 

acella Probenträger

Der acella, ein proprietäres Probenträgerformat, das ein Glassubstrat verwendet, ist der optimale Mehrzweck-Objektträger für Ihre Zellzählung und Viabilitätsmessung. Er ist in drei verschiedenen Kammerhöhen (20µm, 50µm und 100µm) erhältlich, um die bestmöglichen Ergebnisse bei Messungen von sehr kleinen und sehr großen Zellen oder heterogenen Zellproben zu gewährleisten.

Zu den acella

anvajo datalab

Das anvajo datalab ist eine kostenlose Desktop-Anwendung, die für Wissenschaftler entwickelt wurde. Sie ermöglicht den direkten Zugriff auf die Daten jeder Messung, die mit dem fluidlab R-300 durchgeführt wurde. Es werden regelmäßig neue Updates für die Software veröffentlicht, um sie weiter zu verbessern.

Zum anvajo datalab

FAQs

Kontaktieren Sie uns telefonisch (+49 (0) 351 85478422) oder per Mail (info@anvajo.com) und vereinbaren Sie einen persönlichen Vorführtermin. Unsere Produkt-Spezialisten kommen direkt zu Ihnen ins Labor und Sie können das fluidlab R-300 kostenfrei testen. Mehrmals im Jahr stellen wir auch auf nationalen und internationalen Messen aus. Folgen Sie uns auf LinkedIn, instagram, facebook oder twitter, um keinen Termin zu verpassen und sich vor Ort mit unserem Team auszutauschen.

Unser Spektrometer ist im Wertebereich von 0 - 2,5  linear bei einer photometrischen Genauigkeit von 0.01 oder 1 %. Das Spektrum kann zwischen 375 nm und 700 nm, mit einer spektralen Auflösung von weniger als 2 nm, aufgenommen werden. 

Unser Cell Counter weist eine hohe Korrelation (99%ige Genauigkeit, Bestimmtheitsmaß R²=0,9956) sowohl mit dem manuellen Verfahren (Neubauer Kammer), als auch mit etablierten automatisierten Zellzählern auf.

Die Bestimmung der Viabilität erfolgt mit dem fluidlab R-300 färbungsfrei. Zytotoxische Effekte werden eliminiert und präanalytische Schritte reduziert. So sparen Sie sich bei der Präanalytik kostbare Zeit, erhöhen die Stabilität der Zellen und vermeiden den Kontakt mit gesundheitsgefährdenden Färbemitteln.  Die Unterscheidung von toten und lebenden Zellen erfolgt durch unsere innovative Optik auf Basis des refraktiven Index einer Zelle. Eine Visualisierung der Viabilitätsapplikation wird in unserem Produkt-Video gezeigt.

Durch ein flexibles Adapter-System unterstützt das fluidlab R-300 sowohl Standard-Küvetten für spektrophotometrische Messungen als auch Glas-Probenträger verschiedener Schichtdicken für die automatische Zellzählung und färbungsfreie Viabilitätsbestimmung.

Sie benötigen Unterstützung mit dem fluidlab R-300?

Schicken Sie uns eine E-Mail an support@anvajo.com oder rufen Sie uns an:

+49 (0) 351 854 78 422